Geboren bin ich am 10 Januar 1962 in der Universitätsklinik Freiburg als unehelicher Sohn von Klara Wehrle, seither lebe ich in Kandern ein Idyllisches Städtchen im Sonnigen Markgräflerland. Eigentlich wollte ich ja Elektriker werden aber das Arbeitsamt hat mich zu einer Autowerkstadt in Binzen geschickt, so habe ich meine Ausbildung als KFZ Mechaniker 1980 abgeschlossen, danach war mir klar das ich diesen Beruf nicht mein Leben widme. Danach bin ich mit meiner Rollenden Disco "Pyramids Power Disco" durch die Lande gezogen. Seit 1986 dann habe mein Geld erfolgreich als DJ verdient, dabei habe ich so ziemlich alles aufgelegt was Party macht Angefangen von Oldies über Pop, Rock, bis House und man nannte es BUM BUM Techno (Scoter usw) Hauptsache Party.So machte es mir immer viel Spass die Mengen feiern zu sehen. Silvester 1994 habe ich dann geheiratet 1994 kam meine erste Tochter Wiebke zur Welt 1998 folgte Michelle danach folgten die schönsten Jahre meines Lebens. Bis meine Mutter im Januar 2007 die Diagnose Pankreaskopfkrebs (zur Zeit noch unheilbar garantiert Tödlich) bekam. Es war also soweit ich sollte mein Versprechen an meine Mutter, sie zu pflegen wie sie es mit Ihrer Mutter
getan hat einlösen. Ende August informierte mich die Helios Klinik in Müllheim ( Baden ) sie hätten sämtliche Therapien aufgegeben und baten mich sie in ein Hospiz zu übergeben, sie gaben ihr noch ca. 1 Woche. Wie versprochen habe ich sie aber zu mir nach hause geholt und die nötige Ärztliche Hilfe die es brauchte ihren Gesundheit´s Zustand für sie einigermaßen erträglich zu machen organisiert. Sie starb dann am 20. September eine Woche nach dem wir ihren 75. Geburtstag zusammen mit allen ihre engen Freunden die ich gerufen hatte in meinen Armen. Danach ging mein Leben bergab! Ich wollte den
Bauernhof den ich geerbt hatte nicht aufgeben und das hat meine Ehe zerstört, seit her lebe ich getrennt von meiner Frau und meiner Tochter Michelle. Dies alles und der Stress mit dem Bauernhof lösten im September 2014 dann starke Depressionen bei mir aus. Es folgten 2 Jahre die ich vielleicht lieber aus meinem Leben Streichen würde. Aber es hat auch sein gutes so habe ich begonnen mich mit Musik machen abzulenken und verbringe seit Anfang diese Jahres sehr sehr viel Zeit in meinem Studio mit Instrumenten hauptsächlich aus den 80er Jahren die ich mir er Ebay habe. So habe ich mir mit Hilfe
des Internet´s in kurzer Zeit so Dinge wie Noten lesen, Mol und Dur beigebracht, manchmal ist es so verblüffend wie gut das läuft das ich mich frage ob da nicht jemand am mitwirken ist. Auf die Frage wie veröffentlichen ich nun meine Musik, war YouTube hoffentlich die Richtige Antwort. An Ideen Reichtum fehlt es mir bestimmt nicht. Bleib noch mich bei euch für meine Rechtschreibung zu Entschuldigen bin Legastheniker!
Ganz liebe Grüsse aus dem Sonnigen Kandern ( Badisch Niza) im Markgräflerland (Süd-Schwarzwald)